Friedrich Lindenberg

pudo.org

Zentralarchiv politischer Meinungen: delegierte ePetitionen

NB: Dies ist kein Projekt des Liquid Democracy e.V. oder der Open Knowledge Foundation. Es gibt Ideen, die sind einfach schlecht. Gemüsebratlinge etwa, oder Immobilienhypotheken. Das Zentralarchiv politischer Meinungen fällt vermutlich in diese Kategorie. Ziel der Seite ist es, eine Suchmaschine für das Petitionen-System des Bundestags bereit zu stellen. Durchsucht werden dabei jedoch nicht die Petitionen (siehe hier), sondern deren Mitzeichner. Warum? Das erklären die Verfahrensgrundsätze des Ausschusses ganz gut:
"Öffentliche Petitionen sind Bitten oder Beschwerden von allgemeinem Interesse an den Deutschen Bundestag. Sie werden im Einvernehmen mit dem Petenten auf der Internetseite des Petitionsausschusses veröffentlicht. Mit der Veröffentlichung erhalten weitere Personen oder Personengruppen über das Internet die Gelegenheit zur Mitzeichnung der Petition oder zur Abgabe eines Diskussionsbeitrages hierzu."
Die Gelegenheit zur Mitzeichnung ist dann am besten gegeben, wenn alle Informationen über die Petition - also auch die Unterschriftenliste - direkt verfügbar sind. Duct Tape Delegation Kennt man diese Listen, dann ist es einfach dem geneigten Slacktivisten noch eine weitere Hilfe an die Hand zu geben: die Delegation. So kann das Mitzeichnungsprofil eines beliebigen Teilnehmers in Zukunft 1:1 übernommen werden - das Zentralarchiv übernimmt den Abgleich. Legal? Verfahrensgrundsätze: "Öffentliche Petitionen können von jedermann einzeln oder in Gemeinschaft mit anderen unter Verwendung des hierfür vorgesehenen elektronischen Formulars an den Petitionsausschuss eingereicht werden." - ich denke mal, Delegation fällt unter "in Gemeinschaft". Leider kennt jedoch das Petitionensystem keine Token-Authentifzierung - für einen Delegationsservice sind daher Benutzname und Passwort erforderlich. Auch sind die Mitzeichnerlisten nur begrenzt eindeutig: sind etwa zwei Hans Müller im gleichen Bundesland gemeldet, dann werden beide Mitzeichenprofile vermischt. Schließlich bleibt auch die Gefahr, dass die Nutzung von Delegation den Wert der Mitzeichnung untergraben - manuelle und automatisierte Abgaben sind nicht zu unterscheiden. Doch genau das ist der spannende Punkt: der Kontakt eines analogen politischen Verfahrens mit einer algorithmischen Arbeitsebene. Das Projekt ist natürlich im Quellcode verfügbar und auf Anfrage stelle ich einen Datenbank-Dump bereit - der bietet gutes Material z.B. für eine Netzwerkanalyse.